Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Umwelt
Karte - Euskirchen

Reiten in der Landschaft

Informationen zu Reitwegen und Reitkennzeichen

Allgemeines

Beispiel für ein Reitkennzeichen Beispiel für ein Reitkennzeichen Großbildansicht

Wer in der freien Landschaft oder im Wald ausreiten möchte, benötigt nach dem Landesnaturschutzgesetz (LNatSchG NRW) ein gültiges Reitkennzeichen. Dieses Reitkennzeichen ist gut sichtbar am Zaumzeug des Pferdes anzubringen.

Über die grundsätzlich zulässige Nutzung öffentlicher Straßen und Wege nach den Bestimmungen des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen (StrWG NW) und der verkehrsrechtlichen Vorschriften (Gemeingebrauch) hinaus gestattet das LNatSchG NRW auch speziell die Nutzung privater Straßen und Wege. Als privat gelten in der freien Landschaft alle Straßen und Wege, die nicht ausdrücklich als öffentliche Straßen und Wege ausgewiesen sind, sowie alle unbefestigten Straßen und Wege.

Die Nutzung von ordnungsgemäß gekennzeichneten Wanderwegen und Wanderpfaden sowie Sport- und Lehrpfaden im Walde ist nicht gestattet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt für Reiter (siehe Box rechts).

In den nachstehend aufgeführten Waldbereichen (siehe Allgemeinverfügung vom 23.11.1984) ist das Reiten im Walde nur auf den mit Zeichen 238 der Straßenverkehrsordnung gekennzeichneten Reitwegen zulässig.

 

 

Für das Paar Reitkennzeichen mit Jahresaufkleber (für das Kalenderjahr) ist z. Zt. folgender Betrag zu entrichten:

Für Privatpferdehalter:

- Erstantrag               38,50 €

- Verlängerung          30,50 €

Für Reiterhöfe:

- Erstantrag               88,50 €

- Verlängerung          80,50 €

 

 

Für den Halter von Pferden wichtige Hinweise

Hinweis zum Equidenpass

Für jedes Pferd muss ein Equidenpass, auch Pferdepass genannt, ausgestellt werden. Sie können den Pass bei der

Deuschen Reiterlichen Vereinigung (FN)

Telefon: 02581 / 63620

beantragen. 

Im Equidenpass werden bestimmte Identifikationsmerkmale des Pferdes vermerkt. Er ist bei jedem "Verbringen" des Tieres, beispielsweise beim Transport zum Tierarzt oder zum Turnier, mitzuführen.

http://www.pferd-aktuell.de/

(Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.)

 

 

Meldung der Tierhalter

Halter von Pferden, sind verpflichtet, ihren Tierbestand schriftlich bei der Tierseuchenkasse zu melden.

Die Meldepflicht ergibt sich aus dem Tierseuchengesetz (§ 71) und den entsprechenden landesrechtlichen Vorschriften.

Weitergehende Informationen zur Meldung finden Sie hier:

http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierseuchenkasse/meldung/index.htm

(Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen / Tierseuchenkasse)

 

 

Weitere Auskunft erhalten Sie bei der Unteren Landschaftsbehörde:

Reitweg Billiger Wald

Karte des Reitweges Billiger Wald

Reitweg Hardtburg

Karte des Reitweges Hardtburg

Reitweg Kottenforst-Ville

Karte des Reitweges Kottenforst

Reitweg Schornbusch

Karte des Reitweges Schornbusch

Reitweg Stadtwald

Karte des Reitweges Stadtwald

Formulare und Merkblätter




Infoboxen

Downloads für Reiter

Reiten in der Landschaft

Hier Herunterladen:

das Merkblatt für Reiter, das Antragsformular für ein Reitkennzeichen und die wichtigsten rechtlichen Regelungen.
 

Reisebestimmungen

für Pferde - Infos der Veterinäre