Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Umwelt
Karte - Euskirchen

Naturschutzbeirat

Der Naturschutzbeirat ist die nach dem Landesnaturschutzgesetz NRW (LNatSchG NRW) vorgeschriebene unabhängige Vertretung der Belange von Natur und Landschaft im Kreis Euskirchen.

Aufgaben

Die Aufgaben des Naturschutzbeirates der Unteren Naturschutzbehörde ergeben sich aus § 70 LNatSchG NRW.

Danach soll der Naturschutzbeirat bei Schutz, Pflege und Entwicklung der Landschaft mitwirken und hierzu

- den Behörden und zuständigen Stellen Vorschläge und Anregungen unterbreiten,

- der Öffentlichkeit Absichten und Ziele von Landschaftspflege und Naturschutz vermitteln und

- Fehlentwicklungen in der Landschaft entgegenwirken.

Darüber hinaus stehen dem Naturschutzbeirat Anhörungs- und Beteiligungsrechte zu. So ist er vor allen wichtigen Entscheidungen und Maßnahmen zu beteiligen, wenn es sich dabei um Eingriffe in Natur und Landschaft handelt.

Der Naturschutzbeirat kann zudem geplanten Befreiungen und wesentlichen Ausnahmen von natur- und landschaftsrechtlichen Ge- oder Verboten widersprechen. Solche Ge- und Verbote sind insbesondere in den Landschaftsplänen des Kreises Euskirchen enthalten.

Der Naturschutzbeirat tagt in öffentlicher Sitzung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Die aktuellen Termine werden im Sitzungsdienst des Kreises Euskirchen veröffentlicht.

Zusammensetzung

Der Beirat bei der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Euskirchen besteht aus insgesamt 16 Mitgliedern und deren Stellvertretern. Diese setzen sich zusammen aus Vertretern der Naturschutzverbände, der Landwirtschaft, der Waldbauern, des Gartenbaus, der Jägerschaft, der Fischerei, der Imker und des Landessportbundes NRW.

Die von den verschiedenen Verbänden vorgeschlagenen Kandidaten werden vom Kreistag in das Ehrenamt "Mitglied des Beirates bei der Unteren Naturschutzbehörde" gewählt.

Diese Form der Zusammensetzung des Naturschutzbeirates aus den unterschiedlichsten Bereichen und Berufsgruppen bewirkt eine vielfältige Argumentation und hilft dabei, Probleme aus unterschiedlicher Sichtweise zu diskutieren und Lösungsvorschläge zu entwickeln.

Vorsitzende des Beirates ist Frau Marietta Schmitz vom Bund für Umwelt und Naturschutz e. V. (BUND), ihr Stellvertreter ist Herr Hans Schorn vom Rheinischen Landwirtschaftsverband.

Die Geschäftsführung liegt bei der Unteren Naturschutzbehörde.




Infoboxen

Kontakt

Geschäftsführung des Naturschutzbeirats

Verena Pantenburg
Telefon: 02251 - 15 1317
Email: verena.pantenburg@kreis-euskirchen.de