Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Umwelt
Karte - Euskirchen

Angenommene Abfälle und Gebühren

Privatpersonen können einige Abfallarten kostenlos abgeben. Welche das sind und was die Anlieferung anderer Abfälle kostet, finden Sie hier.

Grundsätzliches

Sie müssen die Gebühren sofort bar oder per ec-Karte (mit PIN) bezahlen.

Sie können nur als Bürger des Kreises Abfälle abgeben. Bitte bringen Sie möglichst Ihren Personalausweis mit. Ausnahmen sind möglich, wenn die Abfälle aus dem Kreis Euskirchen stammen.

Halten Sie schadstoffhaltige Abfälle von anderen Abfällen getrennt. Auch sperrige und nicht sperrige Teile sollten Sie so anliefern, dass Sie sie getrennt ausladen können.

Für Fragen steht die Abfallberatung zur Verfügung:

Kostenpflichtige Abfälle

Folgende Abfälle können Sie gegen eine Gebühr abgeben:

  • Restmüll
  • Sperrmüll
  • Baustellenabfälle (brennbar)
  • Bauschutt (Beton, Ziegel, Fliesen, Keramik, Steine)
  • Bodenaushub (NUR aus geogenen Belastungen!)
  • Asbestplatten
  • Mineralwolle
  • Altholz
  • Grünabfall
  • Bioabfall
  • Altreifen
  • Flachglas

Kostenlos ab 2014: Strauch- und Astwerk aus dem Kreisgebiet von Euskirchen (sortenrein, ohne Erdanhaftungen und / oder Beimengungen von Weichorganik wie z. B. Laub, Grasschnitt, krautiges Material)

Für Gewerbetreibende gelten teilweise besondere Regelungen.  Näheres finden Sie in der Rubrik "Abfall-Infos für Betriebe". Bei Fragen steht die Abfallberatung gerne zur Verfügung.

Gebühren

Bei Anlieferungen aus Privathaushalten mit einem Volumen bis einschließlich 1 m³ und unter 200 kg zahlen Sie für Rest- und Sperrmüll eine Pauschalgebühr von 10,- €. Bei einem Volumen über 1 m³ und unter 200 kg wird eine Pauschale von 20,- € erhoben.

Für Grünabfall bis zu 1 m³ und unter 200 kg zahlen Sie 2,50 €. Bei einem Volumen über 1 m³ und unter 200 kg müssen 5,- € bezahlt werden.

Ab einem Gewicht von 200 kg wird die Gebühr nach der verwogenen Abfallmenge und dem jeweiligen Gebührensatz pro Tonne berechnet. Kleinmengen (unter 200 kg) werden nach Pauschalen abgerechnet.

Es gelten folgende Preise (ab August 2016):

  • Restmüll, beraubter Sperrmüll, Baustellenabfälle (brennbar): 113,- €/t
  • unberaubter Sperrmüll: 71,- €/t
  • asbesthaltige Baustoffe: 225,46 €/t
    Hinweis: Asbesthaltige Stoffe sind verpackt anzuliefern. Geeignete BigBags - auch für große Platten - erhalten Sie am AWZ gegen eine Kaution von 20,- € pro Stück.
  • Bauschutt (Steine, Ziegel, Beton): 22,- €/t
  • Sulfathaltige Baustoffe (Gipsputz, Gasbetonsteine): 108,50 €/t
    Hinweis: keine Regips- oder Fermacellplatten, diese zählen zu den Baustellenabfällen. 
  • Dämmmaterial mit gefährlichen Stoffen (Mineralwolle): 598,76 €/t
    Hinweis: Mineralwolle ist verpackt anzuliefern. Geeignete Säcke erhalten Sie am AWZ gegen eine Kaution von 5,- €.
  • Kompostierbare Bioabfälle: 71,30 €/t
  • Kompostierbare Grünabfälle: 45,03 €/t
  • Kompostierbare Grünabfälle, die Mehraufwand verursachen (z. B. durch hohe Anteile an Gras- oder Strohabfällen -keine Ballen- oder Wurzelstöcken sowie Grünabfälle mit einem Durchmesser >10 cm oder einer Länge >2,50 m): 71,30 €/t
  • Strauch- und Astwerk (sortenrein, ohne Erdanhaftungen und / oder Beimengungen von Weichorganik wie z. B. Laub, Grasschnitt, krautiges Material): 0,- €
  • Kompostierbare Bio- und Grünabfälle mit einem Störstoffanteil von mehr als 3 Gewichtsprozent; insbesondere Anlieferungen, die Friedhofskränze und Gestecke sowie gepresste Gras- und Strohballen enthalten: 143, €/t
  • Flachglas: 40,- €/t 
  • Altholz (Kategorie A1-A3): 53,05 €/t
    Altholz (Kategorie A4, stark belastet, wie Jägerzäune, Schaukelgestelle, Bahnschwellen): 100,- €/t
  • Altreifen (vom PKW, ohne Felge): 2,50 €/Stück
  • Altreifen (vom PKW, mit Felge): 4,20 €/Stück
  • Bodenaushub (mit geogener Bleibelastung): 2,60 €/t

Für die genannten Preise wird keine Gewähr übernommen. Es gilt die jeweils aktuelle Abfallgebührensatzung des Kreises.

Weitere Einzelpreise - z. B. für schadstoffhaltige Abfälle aus Gewerbebetrieben - können Sie bei der Abfallberatung nachfragen.

Kostenlos angenommene Abfälle

Folgende Abfälle können Sie als Privatperson in haushaltsüblichen Mengen (einmal täglich bis zu einer Menge von 1 m³ je Abfallstoff) kostenlos abgeben:

  • Altpapier
  • Altglas (nur Behälterglas, keine Fenster oder Glasbausteine)
  • Altmetall
  • Bodenaushub (mit geogener Bleibelastung)
  • Verpackungen im Sinne des § 3 Verpackungsverordnung (DSD) 
  • Schadstoffe (z.B. Lacke,  Lösemittel, Säuren, Laugen, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen,...)
  • Elektrogeräte (Hinweis: auch Gewerbetreibende können Elektrogeräte kostenlos abgeben; größere Mengen bitte vorher anmelden!)



Infoboxen