Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Aktuelles aus dem Bereich KFZ-Zulassung

Wichtige Information zu Saisonkennzeichen

Sowohl Oldtimer- als auch grüne Kennzeichen können als Saisonkennzeichen zugeteilt werden - allerdings erst ab 1. Oktober 2017!

Die Dritte Verordnung zur Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 23. März 2017 ist mittlerweile im Bundesgesetzblatt Teil I, S. 522, verkündet worden. Mit dieser Verordnung wird auch geregelt, dass sowohl Oldtimerkennzeichen nach § 9 Absatz 1 und grüne Kennzeichen nach § 9 Absatz 2 als Saisonkennzeichen zugeteilt werden können.

Die Regelung in § 9 Absatz 3 tritt allerdings erst am 1.10.2017 in Kraft. Da beim Kraftfahrt-Bundesamt hierfür die technischen Voraussetzungen erst geschaffen werden müssen, ist eine Vorgriffsregelung nicht angedacht.

Einführung E-Kennzeichen zum 26.09.2015

Zur Förderung elektrisch betriebener Fahrzeuge wurde das E-Kennzeichen zum 26.09.2015 eingeführt. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Einbruch in das Straßenverkehrsamt Schleiden - Gestohlene Fahrzeugbriefe sofort melden

Am 21.01.2014 wurde in die Räume des Straßenverkehrsamtes in Schleiden eingebrochen. Dabei wurde ein Tresor mit Dokumenten entwendet, der später im Ruhrgebiet aufgebrochen und entleert aufgefunden wurde.

Die entnommenen Dokumente, u. a. 634 Fahrzeugbriefe, die sog. Zulassungsbescheinigung Teil II, haben in einschlägigen Kreisen einen hohen Wert, da sie häufig zur Legalisierung gestohlener Fahrzeuge, oft Sport- und Luxuswagen, verwandt werden.

Die Fahrzeuge werden dann auf Fahrzeugmärkten, in Zeitschriften und immer häufiger in den großen Fahrzeugportalen im Internet zum Kauf angeboten. Der nichts ahnende Kunde, der ein solches Fahrzeug erwirbt, erkennt nicht, dass es sich um gefälschte Papiere handelt. Er vertraut auf deren Echtheit. Spätestens bei der Zulassungsstelle erlebt er dann sein blaues Wunder. Der falsche, gestohlene Fahrzeugbrief, dessen Nummer natürlich von der Zulassungsstelle Schleiden zum KBA gemeldet wurde, wird eingezogen. Die Polizei wird verständigt, der gestohlene Wagen sicher gestellt und der gutgläubige Käufer bekommt neben dem erheblichen finanziellen Schaden noch jede Menge bürokratischen Ärger - Vernehmungen, Protokolle und anderes mehr.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, veröffentlicht das Straßenverkehrsamt hier nun die Nummern der gestohlenen Fahrzeugbriefe. Sie lauten:

WE968665 bis WE968669
WE968672 bis WE968700
WE969601 bis WE970200

Potentielle Fahrzeugkäufer, denen ein Angebot verdächtig vorkommt, sollten sich den Fahrzeugbrief genau anschauen und hierbei vor allem auf die Briefnummer achten.

Wenn sich ein Verdacht bestätigt und tatsächlich ein gestohlener Fahrzeugbrief aus den o.a. Nummern vorgelegt wird, sollte - aus Selbstschutzgründen natürlich mit der nötigen Vorsicht gegenüber dem Verkäufer - sofort die nächste Polizeidienststelle informiert werden.

Einführung des europaweit einheitlichen Zahlungsverkehrs (SEPA = Single Euro Payments Area) und Übergang der Steuerhoheit bezüglich der Kfz-Steuer von den Bundesländern auf den Bund

Da ab dem 01.02.2014 sowohl der europaweit einheitliche Zahlungsverkehr (SEPA) eingeführt wird als auch die Zuständigkeit bezüglich der Kfz-Steuer von den Finanzämtern der Bundesländer auf die Zollämter als Bundesbehörden übergeht, ergeben sich ab dem 01.01.2014 bei der Zulassung von Fahrzeugen folgende Änderungen:

  • Die schon bisher bei jeder Zulassung eines steuerpflichtigen Fahrzeugs vorzulegende Lastschrifteinzugsermächtigung darf nur noch als SEPA-Lastschriftmandat auf dem amtlichen Vordruck der Zollbehörden vorgelegt werden. Bisher verwendete Vordrucke oder frei formulierte Einzugsermächtigungen können nicht mehr anerkannt werden. Fahrzeughaltern von mindestens 30 steuerpflichtigen Fahrzeugen kann auf Antrag beim zuständigen Hauptzollamt (Kreis Euskirchen: Hauptzollamt Münster) die "Großkundeneigenschaft" zuerkannt werden. Die Großkundeneigenschaft bringt für den Halter unter anderem den Vorteil, von der Verpflichtung befreit zu sein, bei jeder Zulassung ein neues SEPA-Lastschriftmandat vorlegen zu müssen.
  • Bei der Angabe der Bankverbindung sind die Bankleitzahl und die Kontonummer durch die dem SEPA-Zahlverfahren zugeordneten Kodierungen IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code) zu ersetzen.

Den amtlichen Vordruck des SEPA - Lastschriftmandats erhalten Sie bei meinen Zulassungsbehörden in Euskirchen oder Schleiden oder finden ihn im Formulardepot der Zulassungsbehörde.




Infoboxen

Öffnungszeiten & Kontakt

Arbeitsplätze in der Abteilung Straßenverkehr

Zulassungsstelle Euskirchen

Montag, Dienstag, Donnerstag:
7.45 bis 13.00 Uhr
Mittwoch:
7.45 bis 17.00 Uhr
Freitag: 7.45 bis 12.00 Uhr
Samstag: 8.00 bis 11.00 Uhr

Zulassungsstelle Schleiden

Montag bis Freitag:
7.45 bis 12.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Kontakt

Tel.: 02251/15-280
Fax: 02251/15-290
E-Mail: sva@kreis-euskirchen.de

Anfahrt Euskirchen

Anfahrt Schleiden

Samstagsöffnung

Behindertengerechter Zugang über Tiefgarage erreichbar