Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Wechselkennzeichen

Wie funktioniert es? Wer kann es haben? Mit welchen Gebühren muss ich rechnen?

Jetzt steht es fest: Ab 01.07.2012 können Autofahrer unter bestimmten Bedingungen mit nur einem Nummernschild - einem Wechselkennzeichen - wechselweise mit unterschiedlichen Fahrzeugen am Straßenverkehr teilnehmen.

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Wie funktioniert das System genau?

Sie beantragen bei der Kfz-Zulassungsstelle ein Wechselkennzeichen, das aus zwei Teilen besteht. Der kleinere Teil mit der Ziffer (enthält zudem das vollständige Autokennzeichen und den HU - Aufkleber) wird fest am Fahrzeug montiert. Der große, vorangestellte Kennzeichenteil (mit dem Zulassungsstempel) wird gewechselt.

Für wen ist das neue Kfz-Kennzeichen interessant?

Zunächst einmal für alle, die einen Pkw und zusätzlich ein Wohnmobil, einen Zweitwagen oder einen Oldtimer besitzen. Aber auch für Biker mit zwei Maschinen. Diese Fahrzeuge können so flexibler genutzt werden. Denn sie können beide stets angemeldet lassen und nutzen - auch außerhalb von Saisonkennzeichen.

Kann ich das neue Kennzeichen für mehrere Autos beantragen?

Nein, es kann nur für zwei Fahrzeuge zugeteilt werden. Voraussetzung: Die Fahrzeuge gehören der gleichen Fahrzeugklasse an und das Kennzeichen muss für beide die gleiche Abmessung haben.

Welche Wechselkombinationen sind möglich?

Klasse M1 (Pkw bis zu acht Sitzplätzen plus Fahrersitz sowie Wohnmobile): Pkw -Pkw; Pkw - Wohnmobil; Pkw - Oldtimer; Wohnmobil - Wohnmobil; Oldtimer - Wohnmobil;

Klasse L (Krafträder): Motorrad - Motorrad, Motorrad Quad und Trike; Motorrad - Leichtkraftrad;

Klasse 01 (Anhänger bis 750 kg zulässiges Gesamtgewicht): Anhänger - Anhänger.

Was geht nicht?

Nicht möglich ist, einen Pkw und ein Motorrad oder mehr als zwei Fahrzeuge auf ein Kennzeichen zuzulassen. Auch Saisonkennzeichen, Rote Kennzeichen, Kurzzeitkennzeichen, Ausfuhrkennzeichen gibt es nicht als Wechselkennzeichen.

Ändert sich beim TÜV etwas?

Nein, beide Fahrzeuge müssen natürlich stets eine gültige Hauptuntersuchung haben, wenn Sie damit fahren.

Darf das nicht benutzte Fahrzeug auf öffentlichen Straßen abgestellt werden?

Nur dann, wenn an diesem Fahrzeug das Wechselkennzeichen vollständig (gemeinsames Kennzeichenteil plus fahrzeugbezogenes Teil) angebracht ist.

Muss ich mit einer Strafe rechnen, wenn ich mit unvollständigen Wechselkennzeichen unterwegs bin?

Ja. Wird mit einem Bußgeld von 50 Euro plus einem Punkt geahndet. Stellen Sie Ihr Fahrzeug mit unvollständigem Kennzeichen auf der Straße ab, werden laut Bußgeldkatalog 40 Euro plus 1 Punkt fällig.

Gibt es steuerliche Vergünstigungen?

Sie sind vorerst nicht vorgesehen.

Spart ein solches Kennzeichen bei der Kfz-Versicherung?

Vermutlich, genau kann das aber bisher noch niemand sagen. Die Versicherer prüfen derzeit noch die verschiedenen Tarifmerkmale.

Stand: 20.06.2012

 




Infoboxen