Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Mehrstaatigkeit bei Einbürgerungen

Mehrstaatigkeit = mehr als eine Staatsangehörigkeit

Der Grundsatz der Vermeidung von Mehrstaatigkeit gilt weiterhin. Es widerspricht dem Grundsatz der Vermeidung von Mehrstaatigkeit, dass jemand gleichzeitig zwei oder mehrere Staatsangehörigkeiten besitzt. Mehrstaatigkeit schafft die Gefahr der Rechtsunsicherheit, insbesondere im internationalen Privatrecht, und führt zum Widerstreit von Pflichten gegenüber verschiedenen Rechtsordnungen. Der diplomatische und konsularische Schutz, den die Staatsangehörigkeit im Ausland verleiht, ist gegenüber Mehrstaatern eingeschränkt. Mehr dazu im beigefügten Download.

In besonderen Fällen ist jedoch die Hinnahme von Mehrstaatigkeit möglich, z. B.:

  • bei politisch verfolgten Ausländern
  • bei Ausländern, die Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz sind
  • bei Ländern, die regelmäßig die Entlassung verweigern oder von unzumutbaren Bedingungen abhängig machen
  • oder bei Ländern, deren Staatsangehörigkeitsrecht das Ausscheiden aus der Staatsangehörigkeit nicht vorsieht

Darüber hinaus enthält ein Ausnahmekatalog weitere Gründe, bei deren Vorliegen die Hinnahme einer Mehrstaatigkeit in Frage kommen kann. Die Prüfung und Entscheidung darüber erfolgt in jedem Einzelfall gesondert.

Bitte erkundigen Sie sich bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung Ihres Wohnortes oder bei der zuständigen Dienststelle des Kreises Euskirchen.




Infoboxen

Kontakt

Ansprechpartner

Herr Billenwillms
Tel.: 02251/15-216

Anschrift

Kreis Euskirchen
Der Landrat
Abt. Sicherheit und Ordnung
Zimmer C033
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen