Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Ausreichende Deutschkenntnisse bei Einbürgerungen

Nachweis der Sprachkenntnisse

Die für die Einbürgerung geforderten ausreichenden Sprachkenntnisse vor liegen vor,

"wenn der Ausländer die Anforderungen der Sprachprüfung zum Zertifikat Deutsch (B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) in mündlicher und schriftlicher Form erfüllt."

Die Sprachkenntnisse sind in der Regel nachgewiesen, wenn der Einbürgerungsbewerber

a) eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an einem Sprachkurs im Rahmen eines Integrationskurses erhalten hat, soweit mit dieser das Sprachniveau B1 bescheinigt wird,

b) das Zertifikat Deutsch oder ein gleichwertiges Sprachdiplom erworben hat,

c) vier Jahre eine deutschsprachige Schule mit Erfolg (Versetzung in die nächsthöhere Klasse) besucht hat, wenn im Fach "Deutsch" mindestens die Note "ausreichend" erzielt wurde,

d) einen Hauptschulabschluss oder einen zumindest gleichwertigen deutschen Schulabschluss erworben hat, wenn im Fach "Deutsch" mindestens die Note "ausreichend" erzielt wurde,

e) in die zehnte Klasse einer weiterführenden deutschsprachigen Schule (Realschule, Gymnasium oder Gesamtschule) versetzt worden ist, wenn im Fach "Deutsch" mindestens die Note "ausreichend" erzielt wurde

oder

f) ein Studium an einer deutschsprachigen Hochschule oder Fachhochschule oder eine deutsche Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat.

Integrationskurse

Die Volkshochschulen sowie ein Teil der Integrationskursträger besitzen die Lizenz, auch außerhalb der Integrationskurse die Sprachprüfung durchzuführen.

Auswahl des Kursträgers, Anmeldung etc. regelt der Einbürgerungsbewerber selbständig.

Es bleibt dem Einbürgerungsbewerber auch unbenommen, ein anderes Prüfungsinstitut mit einer sog. "telc-Lizenz" auszuwählen (Link siehe unten).

Die Kosten der Sprachprüfung trägt der Einbürgerungsbewerber.

Nach dem erfolgreichen Ablegen der Sprachprüfung legt der Einbürgerungsbewerber der Einbürgerungsbehörde die entsprechende Bescheinigung vor.




Infoboxen

Kontakt

Ansprechpartner

Herr Billenwillms
Tel.: 02251/15-216

Anschrift

Kreis Euskirchen
Der Landrat
Abt. Sicherheit und Ordnung
Zimmer C033
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen