Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Bezirksschornsteinfeger im Kreis Euskirchen

Der Kreis Euskirchen ist die Aufsichtsbehörde über die Bezirksschornsteinfeger. Jeder Schornsteinfeger ist für einen bestimmten Kehrbezirk bestellt.
Die Leistungen der Schornsteinfeger umfassen den Brandschutz, die Feuerverhütung, den Umweltschutz und die Energieeinsparmöglichkeiten. Hinsichtlich ihrer Arbeitsweise können sie durch die Aufsichtsbehörde überprüft werden. Gleichzeitig unterstützt die Kreisverwaltung die Schornsteinfeger bei dem gesetzlich vorgegebenen Vollzug ihrer Aufgaben.
Durch das Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens werden Haus- und Wohnungseigentümer deutlich stärker in die Verantwortung genommen. Im Übergangszeitraum (2009 bis Ende 2012) werden Schornsteinfegerarbeiten nur durch den jeweils zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister (BSM) ausgeführt.
Lesen Sie hier die Erläuterungen und Antworten zu häufig gestellten Fragen...

Änderung der Energiesparverordnung (EnEV)

Heizungs-Austauschpflicht:

Die Pflicht zum Austausch alter Heizkessel (Jahrgänge älter als 1985 bzw. älter als 30 Jahre) wird erweitert. Bisher galt diese Regelung für Heizungen, die vor 1978 eingebaut wurden. Nicht betroffen sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheiz-kessel, die einen besonders hohen Wirkungsgrad haben. Betroffen von der Austauschpflicht sind nur so genannte Standardheizkessel. Viele selbstgenutzte Ein- und Zweifamilienhäuser sind von dieser Pflicht allerdings ausgenommen. Hier gilt die bereits bestehende EnEV-Regelung, nach der Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die am 1. Februar 2002 in diesen Häusern mindestens eine Wohnung selbst genutzt haben, von der Austauschpflicht nicht betroffen sind. Im Falle eines Eigentümerwechsels ist die Pflicht vom neuen Eigentümer innerhalb von zwei Jahren zu erfüllen.

Kurz und knapp:
I. Bisherige Austauschpflicht gilt weiterhin für: Öl- und Gas-Heizungsanlagen, die vor dem 1. Oktober 1978 eingebaut wurden.

II: Zusätzliche Austauschpflicht: Jetzt sind auch Anlagen betroffen, die im Jahr 2015 30 Jahre alt sind (d. h. Öl- und Gasheizkessel, die vor dem 1. Januar 1985 eingebaut wurden).

Allerdings gibt es mehrere Ausnahmen, d. h. nicht betroffen von der neuen Austauschpflicht sind

  • Brennwertkessel und
  • Niedertemperaturheizkessel.
  • Hauseigentümer, die seit Februar 2002 in Häusern mit 30 Jahre alten Heizungen wohnen.

Begriffsbestimmungen :
Ein Brennwertkessel (Hochtemperaturkessel) ist ein Heizkessel für Warmwasser-heizungen, der den Energieinhalt (Brennwert) des eingesetzten Brennstoffes nahezu vollständig nutzt.

Ein Standardheizkessel ist ein Heizkessel, bei dem die durchschnittliche Betriebstemperatur durch seine Auslegung beschränkt sein kann.

Ein Niedertemperatur-Heizkessel ist ein Heizkessel, der kontinuierlich mit einer Eintrittstemperatur von 35 bis 40 Grad Celsius betrieben werden kann, die Kesselwassertemperatur passt sich automatisch der jeweiligen Außentemperatur an.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren bevollmächtigten Bezirksschonsteinfegermeister.




Infoboxen

Kontakt

Ansprechpartner

Frau Heiders
Telefon: 02251/15-224
Telefax: 02251/15-404
E-Mail: heike.heiders@kreis-euskirchen.de

Kreishaus

Rückansicht Kreishaus

Allgemeine Servicezeiten

Mo. - Do.: 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Hausanschrift

Kreis Euskirchen
Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen

Postanschrift

Kreisverwaltung Euskirchen
53877 Euskirchen

Telefon & Fax

Telefon: 02251/15-0
Telefax: 02251/15-666

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrtswege und abweichende Öffnungzeiten finden Sie in der Rubrik Kreishaus.