Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

BAföG - Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz

1. Wo wird der Antrag gestellt?


Von Ausnahmefällen abgesehen ist die BAföG-Stelle zuständig, in deren Bezirk sich der Wohnort der Eltern befindet.

Wenn Ihre Eltern im Kreis Euskirchen wohnen und Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich mit den Sachbearbeiterinnen der BAföG-Stelle in Verbindung.

Die zuständige BAföG-Stelle für

  • Studierende ist das Studentenwerk am Studienort.
  • Azubis an Abendgymnasien, Kollegs, Höheren Fachschulen und Akademien ist das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bezirk sich die Ausbildungsstätte befindet.
  • alle anderen Schüler ist das Amt für Ausbildungsförderung der Stadt-/Kreisverwaltung am Wohnort der Eltern.

2. Wer erhält Leistungen nach dem BAföG?

Für den Schulbesuch stehen Schülerinnen und Schüler unter bestimmten Voraussetzungen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zu.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

3. Wie hoch ist die Förderung?

Als monatlicher Bedarf sind im BAföG Pauschalbeträge vorgesehen, deren Höhe abhängig ist von der Art der Ausbildungsstätte (zum Beispiel Gymnasium, Hochschule) und der Unterbringung (bei den Eltern oder auswärts wohnend).

Nähere Informationen über die Höhe der aktuellen Pauschalbeträge erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

4. Welches Einkommen wird angerechnet?

Detaillierte Informationen welches Einkommen auf den Bedarfssatz angerechnet wird erhalten Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. .

In Ausnahmefällen kommt gegebenenfalls eine elternunabhängige Förderung in Betracht. Nähere Informationen finden Sie ebenfalls auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

5. Antragsformulare zum Schüler-BAföG

Für die Beantragung des Schüler-BAföG benötigen Sie folgende Formulare des Bundesministeriums:

- Formblatt 1

- Anlage 1 zu Formblatt 1

- Formblatt 2

- Formblatt 3:
  jeweils für beide Elternteile für das vorletzte
  Kalenderjahr vor Beginn des Bewilligungszeitraumes
  ausgefüllt. 

Diese Formulare finden Sie auf der angegebenen Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Weiterhin werden folgende zusätzliche Unterlagen von Ihnen benötigt:

- Zusatzerklärung zu Formblatt 1
  (verwenden Sie bitte hier das beigefügte Formblatt im unten
   angegebenen Downloadbereich Schulen)

- Nachweis Ihrer Bank-/Sparguthaben
 (zum Beispiel Finanzstatus, Onlinebanking-Ausdruck) oder
  alternativ eine kurze, schriftliche Erklärung, dass Sie kein
  Bankkonto besitzen

- alle Einkommensnachweise der Eltern für das vorletzte
  Kalenderjahr vor Beginn des Bewilligungszeitraumes
  (zum Beispiel Einkommensteuerbescheid, Gehaltsnachweis
  Dezember, ALG I oder II-Bescheide, Rentenbescheide etc.)

Bitte füllen Sie alle Formblätter vollständig aus! Nicht zutreffende Positionen streichen Sie bitte durch!

 

 

Weiterhin benötigen Sie die im Download Schulen bereitgestellte Zusatzerkärung zum Formblatt 1



Infoboxen

BAföG-Stelle

Anschrift

Zimmer C 038, Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen

Ansprechpartner

... finden Sie in der Virtuellen Verwaltung

Sprechtage

Dienstag:
Termine nach Vereinbarung
Mittwoch + Donnerstag:
8.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Montag + Freitag: geschlossen

Telefonische Erreichbarkeit

Frau Keuer
Tel.: 02251/15-1335
(Di. - Mi.: 8.30 Uhr - 12.00 Uhr)

Frau Skrotzki
Tel.: 02251/15-269
(Di. - Do.: 8.30 Uhr - 15.30 Uhr)

Frau Lorbach
Tel.: 02445/8770106
(Di. - Mi.: 8.30 Uhr - 12.00 Uhr)
Tel.: 02251/15-973
(Do.: 8.30 - 15.30 Uhr)

Logo Bafög

BAföG-Hotline

des Bundesministeriums für Bildung und Forschung:
0800/2236341

online-Antrag auf BAföG

Auf der BAföG-Online Seite des Landes Nordrhein-Westfalen
können Sie online einen Antrag auf Ausbildungsförderung stellen.

Zurück zur Übersichtsseite: