Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Aktuelles und Informationen aus dem Kommunalen Integrationszentrum

Info-Reihe "Engagiert für Geflüchtete"

Viele im Ehrenamt tätigen Menschen benötigen grundlegende Informationen für ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit. Um sie dabei zu unterstützen, wird die Veranstaltungsreihe "Engagiert für Geflüchtete" weiter angeboten.Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, 06. April um 19 Uhr im Euskirchener Pfarrzentrum St. Martin (Am Kahlenturm 2-4) statt.

Es wird das syrische Filmdrama "Meine Heimat" in arabische Originalfassung mit deutschen Untertiteln erstmals in dieser Form in Deutschland gezeigt. Der Film beschreibt die Flucht einer Gruppe von heimatlos gewordenen Syrerinnen und Syrern über das Mittelmeer nach Europa. Er erzählt von Hoffnung und Verzweiflung - von Liebe und Tod. Der Regisseur Safwan Mostafa Nemo zeigt mit dem Film, was die Menschen auf der Flucht erlebt haben. Ein beliebtes arabisches Volkslied gab dem Film den Namen, der 2016 als Mehrteiler im syrischen Fernsehen lief.

Dauer: 100 Minuten mit anschließender Diskussion. Empfohlen ab 18 Jahre. Ein Film von Safwan Mostafa Nemo, Produktionsfirma Black2. Die Übersetzung und die Untertitel erfolgten durch: Ahmad Almohamad, Bundesfreiwilligendienst Kreisverwaltung Euskirchen, KoBIZ. Mohamad Hasan Dakkak, Bundesfreiwilligendienst Integration Point, Jobcenter Euskirchen. Cosima Wernecke, pädagogische Mitarbeiterin KoBIZ. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Kreis Euskirchen, Roland Kuhlen Tel. 02251/15-538, Mail: roland.kuhlen@kreis-euskirchen.de

oder Caritasverband Kreisdekanat Euskirchen, Aktion Neue Nachbarn, Peter Müller-Gewiss Tel. 02251/79474-15, Mail: peter.mueller-gewiss@caritas-eu.de

Unterstützt wird die Info-Reihe durch das Katholische Bildungswerk Euskirchen, die Demografie-Initiative Kreis Euskirchen, das Landesprogramm KOMM AN NRW und die Stadtpfarrei St. Martin Euskirchen.

Bildung von Beginn an

InteGreat-App für Geflüchtete und Ehrenamtliche

Die App "InteGreat" fasst alle wichtigen Informationen für Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer im Kreis Euskirchen zusammen. Wer kann mich beraten? Wo finde ich eine Wohnung? Wie läuft das Asylverfahren ab? Die Fragen sind vielfältig und im Alltag tauchen immer wieder neue Fragen auf. Aus diesem Grund haben wir uns im KoBIZ dafür entschieden, die Informationen und Ansprechpersonen in einer App zusammenzufassen. Das hat den Vorteil, dass die App nur einmal heruntergeladen werden muss und die Infos dann jederzeit auf dem Smartphone verfügbar sind - auch ohne Internetverbindung.

Die App kann kostenfrei im Android- oder Apple-Store heruntergeladen werden. Darüber hinaus können die Inhalte der App auch über eine Webseite im Internet aufgerufen werden. Unter https://web.integreat-app.de ist es möglich auch ohne Smartphone vom Computer aus auf die Informationen zuzugreifen. Im Gegensatz zu anderen Anwendungen, zeichnet sich die InteGreat App dadurch aus, dass sie lokale Informationen bündelt und Ansprechpersonen benennt, die konkret im Kreis Euskirchen relevant sind.

Aktuell sind die Inhalte in 4 verschiedenen Sprachen verfügbar: Arabisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Es ist geplant, die App im Laufe des Jahres 2017 um weitere Sprachen zu erweitern. Das KI verwaltet und aktualisiert die App. Als dynamische Anwendung lebt die InteGreat-App auch von den Ideen und Hinweisen verschiedener Personen, die auf Veranstaltungen oder Angebote zum Thema aufmerksam machen.

Ansprechpartnerin: Cosima Wernecke, Tel. 02251 15-1331, E-Mail: cosima.wernecke@kreis-euskirchen.de

Einstiegskurse für Asylbewerberinnen und Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive

Nach in Kraft treten der vom Bundesrat beschlossenen Gesetzesänderungen ist die Agentur für Arbeit in der Lage, unter bestimmten Voraussetzungen Basissprachkurse für Asylbewerber/innen zu finanzieren. 

Wir als Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Euskirchen (KoBIZ) möchten den möglichen Trägern dieser Einstiegskurse die ersten Informationen geben.

Hier in Kürze einige inhaltliche Eckpfeiler: 

  • Die Maßnahme muss in diesem Jahr noch beginnen. 
  • Personenkreis: Asylberechtigte oder Asylbewerber/innen mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit (Syrien, Eritrea, Irak und Iran). Als Nachweis reicht auch die BüMA (Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender). 
  • Die Träger akquirieren grundsätzlich die Flüchtlinge selbst (bei der Akquise im Kreis Euskirchen können wir Sie als KoBIZ gerne unterstützen). 
  • Die Kurse dürfen bis zu 8 Wochen dauern und ein Volumen von 320 Unterrichtsstunden nicht überschreiten (die achtwöchige Dauer ist nicht kalendarisch sondern vom zeitlichen Volumen her zu sehen). 
  • Abgerechnet werden alle Teilnehmer, die am ersten Tag der Maßnahme anwesend sind. 
  • Es gibt keine Vorgaben zur Kostenstruktur. Die Träger können/sollen den ortsüblichen Stundensatz zuzüglich Fahrtkosten in Rechnung stellen. 
  • Das Abrechnungsverfahren erfolgt in einfachster Form über eine Liste. 

Da sich die Informationen weiterentwickeln, finden Sie die von der Bundesagentur für Arbeit aktualisierten Unterlagen unter: 

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Institutionen/Traeger/Einstiegskurse/index.htm

Für den Fall, dass die möglichen Träger weitergehende Informationen wünschen, bitten wir um eine Rückmeldung bis zum 12.11.2015 an roland.kuhlen@kreis-euskirchen.de

Bei Interesse könnte kurzfristig eine Info-Veranstaltung mit einer Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit angeboten werden.




Infoboxen

Flüchtlinge

Flüchtlinge im Kreis

Allgmeine Infos über Flüchtlinge im Kreis Euskirchen, Spenden, Hilfen, Pressemitteilungen

Informieren Sie sich über: