Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Förderverein "Vielfalt leben im Kreis Euskirchen"

Kurzfilm: Ein leidenschaftliches Plädoyer für Toleranz und Mitmenschlichkeit

Mitglieder des Fördervereins und Sponsoren | Foto: © W. Andres Großbildansicht

Der noch junge Verein "VieLe - Vielfalt Leben im Kreis Euskirchen" ist mit viel Elan gestartet. Gerade mal ein Jahr alt, konnten schon mehrere Projekte realisiert werden. So wurden etwa Spielkisten für Flüchtlingskinder angeschafft und ein Video über eine Tafel-Mitarbeiterin gedreht.

Sabine Henze engagiert sich seit Kurzem in der Mechernicher Tafel für Menschen in Not. Was sie bewegt und was sie damit bezweckt, wird in einem rund sechsminütigen Image-Film unter dem Titel "Begegnungen" gezeigt. In dem Video begleitet der Zuschauer die 66-Jährige bei der Essensausgabe in der Tafel. Er lernt eine engagierte Frau kennen, die mit ihren Äußerungen ein leidenschaftliches Plädoyer für Toleranz, Mitmenschlichkeit und mehr Verständnis hält. "Ich wünsche mir, dass Menschen sich ganz unvoreingenommen begegnen, friedlich und fröhlich miteinander leben. Das ist mein Ziel." Bewegende Worte der Dankbarkeit sagt im Film auch Zaher Audih, ein aus Syrien geflohener Mann, der dankbar ist, in Deutschland Frieden gefunden zu haben.

Der Verein "VieLe" ist ein Kind des Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrums (KoBIZ), das beim Kreis Euskirchen angesiedelt ist. Der Verein hat dank der Unterstützung mehrerer Sponsoren nicht nur das Filmprojekt zum Auftakt einer Videoreihe über das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft realisiert, sondern auch ganz konkret in vielen Fällen helfen können. So wurden großzügig ausgestattete Spielkisten angeschafft, die bei der Betreuung von Flüchtlingskindern zum Einsatz kommen. "Einige dieser Kinder haben noch keinen Platz in Kindergarten oder Grundschule, so dass das Spielmaterial sowohl für die Kinder als auch die betreuenden Ehrenamtler sehr wichtig ist", so Jutta Bernardy. Darüber hinaus hat der Verein ein integratives Fußballturnier in Marmagen ebenso unterstützt wie den Euskirchener Friedenstag, den Interkulturellen Garten in Zülpich und ein Graffiti-Projekt ("Intergraffiti") der Kaplan-Kellermann-Realschule und der Hans-Verbeek-Schule.

Dankbar ist man für die Zuwendungen von Sponsoren wie in erster Linie der Bürgerstiftung der Kreissparkasse, die dem Verein mit 10.000 Euro ein stattliches Startkapital gesichert hat. Bei der Film-Preview im Kreishaus hatte KSK-Chef Udo Becker zur Überraschung des Vereinsvorsitzenden Markus Ramers eine weitere Finanzspritze über 2.700 Euro im Gepäck. Jüngst haben auch zwei Schulen (Gesamtschule Euskirchen und Nikolaus-Schule Kall) den Erlös aus Sponsorenläufen an den Verein überwiesen, weitere Zuwendungen kamen vom Lions-Club Euskirchen und privaten Spendern. "Die große Unterstützung motiviert uns, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen", freute sich Markus Ramers. "Wir haben noch viele weitere Ideen, wie wir das Thema 'Vielfalt Leben im Kreis Euskirchen' noch intensivieren können."

Hier können Sie sich den Film ansehen ...

 

Mitgliederversammlung Vielfalt leben im Kreis Euskirchen e.V.

Das Team des Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen (KoBIZ) hat im zweiten Jahr seines Bestehens am 03.03.2015 den Förderverein "Vielfalt leben im Kreis Euskirchen e.V." gegründet. Der Verein soll Bildungs- und Integrationsprojekte des KoBIZ finanziell und ideell unterstützen, sofern öffentliche Mittel dafür nicht zur Verfügung stehen. Bereits die Gründungsversammlung war mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichen Kommunen, mit verschiedenen beruflichen Hintergründen Altersgruppen gut besucht und wählte den stellv. Landrat Markus Ramers aus Blankenheim zum Vorsitzenden. Ihm zur Seite arbeitet Jutta Bernardy (Lehrerin aus Dahlem) als stellvertretende Vorsitzende, der Betriebswirt Karl-Wilhelm Voges als Schatzmeister sowie Ilhan Güngör aus dem KoBIZ als stellvertretender Schatzmeister. Der Gründungsvorstand wird durch vier Beisitzerinnen und Beisitzer bereichert (Roger Morr, Veronika Neumann, Peter von Wilcken und Bilge Yalcinkaya). Das Aufgabenfeld für den neuen Verein ist dabei vielfältig: Unterstützung der Flüchtlingsarbeit vor Ort, Stärkung der Willkommenskultur, Förderung von Mehrsprachigkeit sowie von Bildungs- und Integrationsprojekten. Dabei soll eine enge Zusammenarbeit mit dem hauptamtlichen KoBIZ-Team in der Kreisverwaltung erfolgen und die bisherige wertvolle Arbeit unterstützt werden. Am Montag, 02. November 2015, 18 Uhr, sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung im DRK Haus, Jülicher Ring 32, eingeladen.

Erste Projektauswahl zur Förderung durch den Verein Vielfalt leben e.V.

Auf der Mitgliederversammlung am 18. Mai 2015 stellte der Verein erste Projekte vor, die gefördert werden können. Die Flüchtlingsarbeit steht derzeit im Mittelpunkt der Arbeit.

So stellte Frau Jutta Bernardy, Mitarbeiterin im KoBIZ, das Projekt eines Spielmobils vor. Die Idee ist mit einem Anhänger, gefüllt mit Spielmaterialien, die Flüchtlingsheime anzufahren und mit den Menschen vor Ort, jung wie alt, zu spielen und eine gute Zeit zu verbringen.

Ein weiteres Projekt stellte Annette Bahner vor, ebenfalls Mitarbeiterin im KoBIZ. Die Stadt Zülpich stellt einen verwaisten Garten auf dem Gelände der Landesgartenschau zu Verfügung. Hier sollen Migrantinnen zusammenkommen und den Garten wieder mit Pflanzen und Leben füllen und sich austauschen.

Der Vorsitzende Herr Markus Ramers berichtete über die ersten Zuwendungen, die der Verein bekommen hat.

Die Nikolausschule in Kall hat bei einem Sponsorenlauf 1800 Euro eingenommen.

Veranstaltungshinweis:

Zu Gunsten des Vereins wird am 20. Juni 2015 im Alten Casino in Euskirchen ein Konzert der Band "The Beatles-Forever-Band" stattfinden. Der Lions Club Euskirchen-Veybach organisiert dieses Konzert.

Sind Sie daran interessiert, die Arbeit des Vereins zu unterstützen?

Förderverein "Vielfalt leben im Kreis Euskirchen" gegründet!

Das Team des Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen, kurz KoBIZ, hat im zweiten Jahr seines Bestehens die Gründung des Fördervereins vorangetrieben und mit der Gründerversammlung am 03.03.2015 einen Meilenstein setzen können.

Der neu entstandene Verein "Vielfalt leben im Kreis Euskirchen" soll nun Bildungs- und Integrationsprojekte des KoBIZ finanziell und ideell unterstützen, sofern öffentliche Mittel dafür nicht zur Verfügung stehen.

Bereits die Gründungsversammlung war mit 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichen Kommunen, mit verschiedenen beruflichen Hintergründen und aus allen Altersgruppen gut besucht.

Die Versammlung wählte den Lehrer und stellv. Landrat Markus Ramers aus Blankenheim zum Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen Jutta Bernardy (Lehrerin aus Dahlem) als stellvertretende Vorsitzende, der Betriebswirt Karl-Wilhelm Voges als Schatzmeister sowie Ilhan Güngör aus dem KoBIZ als stellvertretender Schatzmeister. Der Gründungsvorstand wird von vier Beisitzern komplettiert (Roger Morr, Veronika Neumann, Peter von Wilcken und Bilge Yalcinkaya).

"Wir wollen einen Beitrag zur Integration und gesellschaftlichen Teilhabe aller Menschen im Kreis Euskirchen leisten!", so die gemeinsame Zielsetzung des gewählten Vorstandes. Das Aufgabenfeld für den neuen Verein ist dabei sehr vielfältig: Unterstützung der Flüchtlingsarbeit vor Ort, Stärkung der Willkommenskultur, Förderung von Mehrsprachigkeit, sowie Bildungs- und Integrationsprojekten. Dabei soll eine enge Kooperation mit dem hauptamtlichen KoBIZ-Team in der Kreisverwaltung erfolgen und die bisherige wertvolle Arbeit unterstützt werden.

Bis zur Mitgliederversammlung im Frühsommer - der Termin wird hier rechtzeitig bekannt gegeben - sollen weitere Menschen gefunden werden, die interessiert daran sind, unterschiedliche Bildungsprojekte und interkulturelle Projekte zu unterstützen. Daher freut sich der Vorstand über neue Mitglieder und Unterstützer. Bei Interesse informieren der Vorsitzende Markus Ramers (kontakt@markus-ramers.de) oder die stellvertretende Vorsitzende Jutta Bernardy (jutta.bernardy@kreis-euskirchen.de) gerne näher über den Förderverein.

von links nach rechts: A. Bahner, B. Yalcinkaya, V. Neumann, P. von Wilken, M. Ramers, J. Bernardy, I. Güngör, S. Sistig (mit beratender Stimme), R. Morr, es fehlt W. Voges | Foto: © R. Kuhlen, KoBIZ Großbildansicht



Infoboxen