Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Handel mit Chemikalien - Giften

Zum Schutz des Menschen und der Umwelt vor schädlichen Einwirkungen gefährlicher Produkte, insbesondere um sie erkennbar zu machen, sie abzuwenden und ihrem Entstehen vorzubeugen, wurde das Chemikalienrecht geschaffen.
Diese Vorschriften, meist EG-Vorschriften, regeln u. a. mit welchen Gefahrensymbolen, Warnhinweisen und Sicherheitsratschlägen gefährliche Produkte in Verkehr gebracht werden dürfen. Hierin ist z.B. auch vorgeschrieben, dass ätzende WC-Reiniger nur mit einem kindergesicherten Verschluss verkauft werden dürfen.

Gifte, z. B. Schädlingsbekämpfungsmittel die mit einem Totenkopf gekennzeichnet sind, müssen unter Verschluss aufbewahrt werden. Sie dürfen nur von Personen mit der sogenannten "Giftprüfung" abgegeben werden. Der Name und die Anschrift des Käufers sowie der Verwendungszweck des Giftes sind zu dokumentieren.
Der Amtsapotheker überwacht die Einhaltung dieser Vorschriften.




Infoboxen

Amtsapothekerin

Stephanie Trutwin-Bornhöft
Telefon: 02251/15-471
Telefax: 02251/15-497
E-Mail: stephanie.trutwin-bornhoeft@kreis-euskirchen.de