Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Jahresabschluss

Der Kreis Euskirchen hat sein Rechnungswesen zum 01.01.2009 von der Kameralistik auf die doppelte Buchführung umgestellt und damit sein erstes doppisches Haushaltsjahr mit dem Jahr 2009 begonnen.

Jahresabschluss 2009

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2009 ist fertiggestellt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 1,5 Mio. €.

Jahresabschluss 2010

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2010 ist fertiggestellt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 3,7 Mio. €.

Gesamtabschluss 2010

Mit der Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) sind alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen verpflichtet, spätestens per 31.12.2010 den ersten Gesamtabschluss aufzustellen (§ 2 NKFEG NRW).

Vorgaben zu Inhalt und Aufbau des Gesamtabschlusses ergeben sich aus den §§ 116 bis 118 der Gemeindeordnung NRW (GO NRW) sowie aus den §§ 49 bis 52 der Gemeindehaushaltsverordnung NRW (GemHVO NRW). Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) sind gemäß § 49 Abs. 4 GemHVO NRW zu berücksichtigen, sofern in der GemHVO hierauf verwiesen wird. Es handelt sich dabei um eine statische Verweisung auf das HGB, was bedeutet, dass es in der Fassung vom 24. August 2002 (vor Änderung durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz - BilMoG) anzuwenden ist.

Der Gesamtabschluss beinhaltet gem. § 116 Abs. 2 GO NRW eine Konsolidierung der Jahresabschlüsse des allgemeinen Kreishaushalts und der Jahresabschlüsse der verselbständigten Aufgabenbereiche des Kreises, die in öffentlich-rechtlicher oder privatrechtlicher Form organisiert sind. Inhalte des Gesamtabschlusses sind eine Gesamtergebnisrechnung, eine Gesamtbilanz, der nachfolgende Gesamtanhang sowie ein Gesamtlagebericht. Diese Informationen sollen dem Betrachter ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Schulden-, Ertrags- und Finanzlage des "Gesamtunternehmens" Kreis Euskirchen liefern.

Ergänzt wird der Gesamtabschluss um den gemäß § 117 GO NRW zu erstellenden Beteiligungsbericht. Nicht einbezogen in den Gesamtabschluss werden gemäß § 116 Abs. 3 GO NRW die Abschlüsse der verselbständigten Aufgabenbereiche, die für die Beurteilung dieser Lage von untergeordneter Bedeutung sind.

Der Gesamtabschluss zum 31.12.2010 wurde am 24.06.2015 vom Kreistag bestätigt.

Jahresabschluss 2011

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2011 ist fertiggestellt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 320 T€. Der Kreistag hat den Jahresabschluss am 24.06.2015 abschließend festgestellt.

Gesamtabschluss 2011

Der Gesamtabschluss für das Haushaltsjahr 2011 ist fertiggestellt. Er wurde vom Kreistag am 12.07.2017 zur Kenntnis genommen.

Jahresabschluss 2012

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2012 ist fertiggestellt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 5,2 Mio. €. Der Kreistag hat den Jahresabschluss am 21.10.2015 abschließend festgestellt.

Jahresabschluss 2013

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2013 ist fertiggestellt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 3,8 Mio. €. Der Kreistag hat den Jahresabschluss am 05.10.2016 abschließend festgestellt.

Jahresabschluss 2014

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2014 ist fertiggestellt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 1,9 Mio. €. Der Kreistag hat den Jahresabschluss am 12.07.2017 abschließend festgestellt.

Jahresabschluss 2015

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2015 wurde aufgestellt und vom Landrat bestätigt. Die Ergebnisrechnung schließt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 5,6 Mio. €.



Infoboxen