Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Kreis Euskirchen - Der Landrat -
Newsletter
Stolpersteine Umsatzsteuer: Risiken erkennen und vermeiden
Die Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen und die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft dhpg Dr. Harzem & Partner mbB laden alle Gewerbetreibenden im Kreis Euskirchen zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung zum Thema „Stolpersteine Umsatzsteuer: Risiken erkennen und vermeiden“ ein.
Im Rahmen der Veranstaltung sollen Unternehmer auf die Umsatzsteuerreformen der Jahre 2019 bis 2021 vorbereitet werden. Fehler in der Deklaration, falsche Beurteilung des Sachverhaltes oder das Nichtbeachten von Formalien führen in der Beratungspraxis oft zu ärgerlichen, weil unnötigen Umsatzsteuernachzahlungen. An zwei Nachmittagen werden nicht nur bekannte Probleme aus der Praxis vorgestellt, sondern auch Möglichkeiten, diesen „Stolpersteinen“ frühzeitig aus dem Weg zu gehen.

Termine: 11. März und 1. April 2019, jeweils von 17 – 19 Uhr, im Kulturraum bei der Energie Nordeifel GmbH & Co. KG, Hindenburgstraße 13 in Kall.
Im ersten Teil des Seminars am Montag, 11. März, dreht sich alles um die korrekte Rechnungsstellung, die Umkehr der Steuerschuldnerschaft sowie Bestimmungen bei der Vermietung und Übertragung von Immobilien. Der zweite Teil des Seminars am Montag, 1. April, widmet sich der Umsatzsteuer im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Liefer- und Leistungsbeziehungen (E-Commerce, elektronische Dienstleistungen, Versandhandel etc.).

Weitere Informationen sowie Anmeldung: Christof Gladow, Tel.: 0 22 51/ 15-370, E-Mail: christof.gladow@kreis-euskirchen.de
Herausgeber / Ansprechpartner:
Kreis Euskirchen - Der Landrat -
Pressestelle
Wolfgang Andres
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Tel.:
02251/15-303
Fax.:
02251/15-392
Logo Wirtschaftförderung
Logo Wirtschaftförderung