Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Kreis Euskirchen - Der Landrat -
Newsletter
3. Gesundheitsberufemesse in Euskirchen
34 Aussteller aus der gesamten Region präsentieren die große Bandbreite der Gesundheitsberufe / Über 11.000 Menschen im Kreis Euskirchen arbeiten im Gesundheits- und Sozialwesen
Bald ist es soweit - am 20. Juni 2018 findet in der Zeit von 8:30 bis 13 Uhr die 3. Gesundheitsberufemesse in Euskirchen statt. 34 Unternehmen der Gesundheitswirtschaft aus der Region präsentieren sich im City-Forum Euskirchen, um allen Interessierten die Bandbreite an krisenfesten Gesundheitsberufen zu veranschaulichen.

Der Gesundheitssektor bietet ein vielfältiges Beschäftigungsfeld für Quer- bzw. Späteinsteiger und Berufsrückkehrende, da neben der fachlichen Qualifikation für Gesundheits- und Pflegeberufe auch Lebenserfahrung und Menschenkenntnis eine wichtige Rolle im Umgang mit Patienten spielen.

Schülerinnen und Schüler können durch den Besuch von verschiedenen Praxisstationen Berufsfelder im Gesundheitswesen erkunden und sich den Besuch als Schnupperpraktikum anerkennen lassen. Ausbildungsplatzsuchende sowie Personen in der Orientierungsphase erhalten auf der Messe Wissenswertes zu Gesundheits- und Pflegeberufen und den entsprechenden Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten mit Einzelheiten zu Zugangsvoraussetzungen, Anforderungen, Fördermöglichkeiten, Inhalt und Ablauf, Einsatzbereichen, Weiterbildungen und den beruflichen Perspektiven.

Berufsfelder hautnah - spielerisch und intensiv

Die Messen werden von einem umfangreichen Seminarprogramm begleitet.

In einem Berufsparcours konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Geschick im Umgang mit dem Rollstuhl testen, Reanimationsmaßnahmen an einer Puppe üben und erfahren, wie es sich anfühlt, mit einer Aufstehhilfe vom Stuhl in den Rollstuhl gesetzt zu werden.

Die Gesundheitsberufemesse ist eine gemeinsame Veranstaltung von Region Aachen - Zweckverband, Struktur- und Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Kreis Euskirchen, Jobcenter EU-aktiv und Agentur für Arbeit Euskirchen.

Der Eintritt zur Gesundheitsberufemesse ist frei. Willkommen sind alle, die sich für Gesund-heitsberufe interessieren und in einer vielversprechenden Wachstumsbranche arbeiten wollen. Ab einer Gruppengröße von zehn Personen wird vorher um eine Anmeldung gebeten.

Weitere Informationen:
Kreis Euskirchen Struktur- und Wirtschaftsförderung
Sarah Komp
Frauenberger Straße 152
53879 Euskirchen
Tel.: 02251 / 15-904
sarah.komp@kreis-euskirchen.de

INFO:
Das Gesundheits- und Sozialwesen im Kreis Euskirchen genießt einen überdurchschnittlichen Stellenwert in der Wirtschaftsstruktur des Kreises und verzeichnet aktuell eine sehr dynamische Entwicklung. So waren 2013 knapp 20 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis in diesem Sektor tätig (9.186 SVB). 2016: 11.379. Der Anteil der im Gesundheitssektor sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis ist im Landesvergleich überdurchschnittlich hoch (NRW:14,8%). Das Gesundheits- und Sozialwesen umfasste 2016 knapp 535 Betriebe und verzeichnete in dem Zeitraum 2013-2016 einen Anstieg der Beschäftigung um knapp 18 Prozent.
Herausgeber / Ansprechpartner:
Kreis Euskirchen - Der Landrat -
Pressestelle
Wolfgang Andres
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Tel.:
02251/15-303
Fax.:
02251/15-392
Eine Schülerin testet auf der letzten Gesundheitsberufemesse 2017 einen Patientenlifter. Foto: Kreisverwaltung Euskirchen