Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Kreis Euskirchen
Newsletter
Änderungen der Kraftfahrzeugsteuer für Menschen mit Schwerbehinderung
Informationen der Zollbehörde für die Steuerbefreiung für schwerbehinderte Personen
Das Hauptzollamt Münster informiert, dass ab dem 01.01.2018 die Vorlage und Abstemplung der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) für Menschen mit einer Schwerbehinderung entfällt. Hintergrund ist die Änderung der Kraftfahrzeugsteuer-Durchführungsverordnung.

Die Pflicht zur persönlichen Vorlage des Schwerbehindertenausweises im Original für Schwerbehinderte ist nicht mehr notwendig.

Für Begünstigte die nach § 3 a KraftStG zukünftig einen Antrag auf Steuerbefreiung/- vergünstigung beim Hauptzollamt Münster stellen möchten gilt: Richten Sie Ihren Antrag ausschließlich auf dem Postweg an das HZA Münster, Dienstort Rheine.

Die Zollbehörde berät daher ab dem 01.01.2018 nicht mehr in den Räumlichkeiten des Kreises Euskirchen.

Info:

Zuständig für die Abwicklung der KraftSt des Kreises Euskirchen ist das Hauptzollamt Münster, Dienstort Rheine:
Dutumer Straße 5
48431 Rheine
Telefon: 05971 9910-0
Fax: 05971 9910-100
E-Mail: kfz-steuer.rheine@zoll.bund.de

Landkreisbezogene Telefonnummern:
Die landkreisbezogene telefonische Erreichbarkeit des HZA Münster, DO Rheine, lautet für die Kreise Düren und Euskirchen: 05971 9910-444.
Herausgeber / Ansprechpartner:
Kreis Euskirchen
Kreispressestelle
Wolfgang Andres
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Tel.:
02251/15-303
Fax.:
02251/15-392
Hauptzollamt