Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Kreis Euskirchen
Newsletter
Einblicke in die Spitzenforschung
Landrat Günter Rosenke ist neues Mitglied im Kuratorium des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie
Landrat Günter Rosenke ist neues Mitglied des Kuratoriums des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie. Gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Direktor, Prof. Dr. Zensus, hat er jetzt an der konstituierenden Sitzung des Kuratoriums teilgenommen. „Ich habe eine hochinteressante Einführung in die Forschungstätigkeit und die aktuellen wissenschaftlichen Fragen des Instituts erhalten“, freute er sich nach der Sitzung in Bonn.

Im Kreis Euskirchen verbindet man mit der Einrichtung das Radioteleskop in Effelsberg. Mit 100 Metern Durchmesser gehört es den größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde. Seit der Inbetriebnahme im Jahre 1972 wurde kontinuierlich an der Verbesserung seiner Technologie gearbeitet, so dass es auch heute noch als eines der weltweit modernsten Teleskope gilt. Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) erforscht seit mittlerweile dreieinhalb Jahrzehnten in Effelsberg Vorgänge im Weltraum, die die Phantasie nicht weniger beflügeln als Hollywood-Produktionen.

„Bei meinem nächsten Besuch in Effelsberg werde ich nicht nur die Kommandozentrale besuchen und mit Wissenschaftlern in Gespräch kommen. Man hat mir auch angeboten, die riesige Teleskopschüssel aus nächster Nähe und in luftiger Höhe in Augenschein zu nehmen“, so Rosenke, der als Kuratoriumsmitglied als Bindeglied zwischen den Bürgern und der Institutsleitung fungiert. Dabei befindet er sich in guter Gesellschaft, denn weitere Kuratoriumsmitglieder sind u.a. mit Prof. Axel Freimuth und Prof. Michael Hoch die Rektoren der Kölner und Bonner Universität, Dr. Andrea Niehaus als Direktorin des Deutschen Museums in Bonn sowie der aus Funk und Fernsehen bekannte Prof. Harald Lesch vom Institut für Astronomie und Astrophysik der LMU München.
Herausgeber / Ansprechpartner:
Kreis Euskirchen
Kreispressestelle
Wolfgang Andres
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Tel.:
02251/15-303
Fax.:
02251/15-392
Landrat Günter Rosenke (li.) und Prof. Dr. Zensus vor einem Modell des Radioteleskops Effelsberg. Foto: W. Krebs / Kreis EU