Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Kreis Euskirchen
Newsletter
Gemeinsames Opferfest gefeiert
Kooperation zwischen dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Kreis Euskirchen, dem Caritasverband Region Eifel und der Stadt Mechernich
Am 01.09. hat das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Kreis Euskirchen in Kooperation mit dem Caritasverband Region Eifel ein gemeinsames Opferfest für die Geflüchteten und die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger veranstaltet. Die Stadt Mechernich hat dafür das ehemalige Offiziers-Casino dazu zur Verfügung gestellt.

Das Opferfest ist ein hohes Fest im Islam. Es erinnert an Abraham, der eine Gottesprüfung zu bestehen hatte und seinen Sohn opfern sollte. Wie man der Tora, der Bibel und dem Koran entnehmen kann, hat Abraham die Prüfung bestanden und stattdessen einen Widder geopfert. Das Opferfest ist damit ein Fest, das religionsübergreifend gefeiert werden kann.

Ehrenamtliche und Geflüchtete konnten ab 18:00 Uhr zusammen feiern. Etwa 140 Besucherinnen und Besucher waren der Einladung gefolgt.

Zwei Syrer hatten gekocht und ein reichhaltiges Buffet zusammengestellt, das sehr großen Anklang fand. Ein Tambour-Spieler unterhielt mit kurdischer Musik, weitere Teilnehmer brachten arabische Musik mit. Zahlreiche Gäste nutzen das Fest, um ausreichend zu tanzen. Vor allem die Dabka-Tänze waren sehr beliebt – auch bei den Ehrenamtlichen.

Weitere Veranstaltungen in ähnlichem Format sind in Planung. Nächste Gelegenheiten für interreligiöse Begegnungen bieten Veranstaltungen der Interkulturelle(n) Woche(n) Ende September.

Herausgeber / Ansprechpartner:
Kreis Euskirchen
Kreispressestelle
Wolfgang Andres
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Tel.:
02251/15-303
Fax.:
02251/15-392
Begeisterte Besucher
Begeisterte Besucher