Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Kreishaus
Karte - Euskirchen

Kreis Euskirchen
Newsletter
Spannender Schnuppertag in der Berufswelt
Im gesamten Kreisgebiet haben Anfang Juli so genannte „Berufsfelderkundungen“ im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) stattgefunden.
Wie vielfältig die Arbeitsbereiche in einem Metallbauunternehmen sind, durften zwei Schüler des Clara-Fey-Gymnasiums Schleiden erfahren: Aniston Anthanisius und Lukas Pütz waren bei der Firma Müller & Sohn zu Gast. Das renommierte Unternehmen aus Kall bot damit Achtklässlern bereits zum dritten Mal die Möglichkeit, das Berufsfeld Metall- und Maschinenbau zu erkunden.

Während der Berufsfelderkundung erhielten die Schüler einen informativen und praxisnahen Einblick in die Arbeitsabläufe und Aufgaben in der Metallbearbeitung. Sie konnten ihre Fähigkeiten im Umgang mit Metall testen, das Ausprobieren stand hier im Mittelpunkt. So durften sie z.B. beim Schweißen, Biegen oder Sägen von Edelstahl zuschauen, an einer Maschine helfen und Metallplatten ausschneiden.

Als ein erfahrenes und weltweit agierendes Unternehmen hat Müller & Sohn sich auf Bedienbühnen und Maschinenunterkonstruktionen für den Anlagenbau spezialisiert. Das Familienunternehmen kann bereits auf eine über 100-jährige Firmengeschichte zurückblicken und setzt traditionell auf die Ausbildung gut geschulter Nachwuchskräfte.

Die Berufsfelderkundungen sind ein wichtiger Bestandteil des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf/Studium in NRW“ (KAoA). Nach einer sogenannten Potenzialanalyse – bei der Stärken, Fähigkeiten und Neigungen der Schüler herausgearbeitet werden – folgen in einem zweiten Schritt drei Tagespraktika, bei denen die Berufe in der Praxis erlebbar gemacht werden. „Die Initiative bietet die Chance, die eigenen Stärken und Interessen zu entdecken, um so eine erste realistische berufliche Perspektive zu entwickeln“, erklärte Melanie Moersch, Lehrerin von Lukas Pütz und Aniston Anthanisius.

Seit dem Schuljahr 2016/17 werden in jedem Jahr mehr als 5.500 Berufsfelderkundungsplätze für Schülerinnen und Schüler der achten Klassen im Kreis Euskirchen gebraucht. Zur Koordinierung von Angebot und Nachfrage der Plätze hat der Kreis Euskirchen ein Buchungsportal im Internet installiert. 562 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreisgebiet haben im Schuljahr 2016/17 die Chance genutzt und sich über das Internetportal des Kreises Euskirchen angemeldet.
Herausgeber / Ansprechpartner:
Kreis Euskirchen
Kreispressestelle
Wolfgang Andres
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Tel.:
02251/15-303
Fax.:
02251/15-392
Lukas Pütz und Aniston Anthanisius bei der Berufusfelderkundung mit Lehrerin Melanie Moersch und Thomas Müller, dem Geschäftsführer von „Müller & Sohn“



Infoboxen

Facebook & Newsdesk

zum Newsdesk

Der Newsdesk hält alle Pressemitteilungen des Kreises ab 2009 bereit und bietet eine umfangreiche Recherche-Funktion.
Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, den Newsletter-Service zu abonnieren.

Freizeit

Kinderschmincken

Termine & Veranstaltungen

im Kreis Euskirchen